Herzlich willkommen in der

Urogynäkologie - Beckenbodenzentrum

In unserer urogynäkologischen Sprechstunde werden sämtliche Probleme der weiblichen Miktionsstörung abgeklärt und behandelt.
Dabei werden auch neue therapeutische Optionen wie PANS (Periphere Afferente Nerven Stimulation) oder periurethrale Injektion und neuste Operationsmethoden wie z.B. TVT (Tensionfree Vaginal Tape) angewendet. Alle Patientinnen werden dem Leiter der Sprechstunde vorgestellt.
Daneben besteht eine Oberarztsprechstunde, in welcher Problemfälle untersucht und Kontrollen nach Therapie durchgeführt werden.​

Spezialsprechstunde Urogynäkologie

Zertifizierung als Kontinenz- und Beckenbodenzentrum

Die Klinik für Gynäkologie des USZ wurde im Mai 2018 - unter der Leitung von Dr. med. David Amos Scheiner und PD Dr. med. Cornelia Betschart - erfolgreich als klinisches und wissenschaftliches Kontinenz- und Beckenbodenzentrum zertifiziert. Am interdisziplinären Beckenbodenzentrum sind die Kliniken der Gynäkologie, Urologie, Proktologie/Viszeralchirurgie, Gastroenterologie, Radiologie und Schmerztherapie, sowie die Physiotherapie und Kontinenz-Pflegesprechstunde zusammengeschlossen. So können wir Patientinnen mit Blasen- und Beckenbodenproblemen die optimale Abklärung und Behandlung anbieten.

Mehr Informationen zum Thema Inkontinenz finden Sie hier:

Zum Seitenanfang

Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.