Allgemeine Gynäkologie

Vorsorge

Die frauenärztliche Vorsorge dient der Früherkennung des Muttermundkrebses. Die wichtigste Massnahme ist dabei die Entnahme des Krebsabstriches, auch PAP-Abstrich genannt.

Zusätzlich erfolgt die gründliche Untersuchung der Geschlechtsorgane und der Brust.

Wir bieten die frauenärztliche Vorsorgeuntersuchung in unserer allgemeinen gynäkologischen Sprechstunde an.

Gebärmuttersenkung

Die Erschlaffung der Beckenbodenmuskulatur zum Beispiel durch Hormonmangel in den Wechseljahren, durch eine Bindegewebsschwäche, nach Geburten, bei Übergewicht, chronischem Husten oder Verstopfung ist ein über mehrere Jahre langsam zunehmender Prozess.

Die Symptome, welche Sie bei Senkungszuständen verspüren können, sind unwillkürlicher Harnabgang, ein Druckgefühl im Beckenboden oder Fremdkörpergefühl in der Vagina, sowie erschwerte Darmentleerungen. Diese Beschwerden treten zuerst selten, dann immer öfters auf und können sich innerhalb von Monaten bis Jahren verstärken.

In unserer gynäkologischen Sprechstunde stellen wir Ihnen verschiedene therapeutische Massnahmen zur Linderung Ihrer Beschwerden vor.