Konservative Therapie von Kondylomen und anderen gutartigen Erkrankungen (z. B. Ektopie)

​Zur Beseitigung von Feigwarzen bestehen neben der oben erwähnten Option der Lasertherapie verschiedene weitere Behandlungsmöglichkeiten. Diese werden zum Teil ärztlich, zum Teil durch die Patientin selber durchgeführt. Etabliert hat sich die Immuntherapie mit Imiquimod (Aldara®). Weitere, als Fertigpräparate erhältliche Substanzen wie Podophyllotoxin (Condyline Lin®) und Grüntee-Polyphenole (Veregen®) kommen ebenfalls zum Einsatz. Kryotherapien (Vereisung der Warzen) und Anwendungen von Trichloressigsäure (Verätzung der Warzen) können sich in ausgewählten Fällen ebenfalls zur Therapie eignen. Letztere Behandlungen erfordern gelegentlich mehrere Sitzungen. Die ideale Therapiemöglichkeit wird anlässlich eines ausführlichen Gesprächs individuell festgelegt.